Silke Webbeler, Irmgard Brockhausen, Jörg Edelbrock, Anja Krause, Nicole Soszynski, Magdalene Wierbrügge, Katrin Schulze Zurmussen (v.l.n.r.)
Silke Webbeler, Irmgard Brockhausen, Jörg Edelbrock, Anja Krause, Nicole Soszynski, Magdalene Wierbrügge, Katrin Schulze Zurmussen (v.l.n.r.)
Das neugegründete Zentrum „ELLA“ bezog Anfang August seine Praxisräume auf dem Esch.

ELLA steht für Ergotherapie, Logopädie, Lerntherapie und Achtsamkeit und bietet durch den ganzheitlichen Ansatz neue Therapiemöglichkeiten für jung und alt. „Besonders die Corona-Pandemie hat gezeigt wie groß der Bedarf an therapeutischen Leistungen ist", so die Ergotherapeutin und Inhaberin Anja Krause.
Einen spannenden Einblick erhielten einige Mitglieder des CDU Vorstandes  vom vielseitigen Angebot. Die fachliche Leiterin des Bereiches Logopädie Nicole Soszynski ergänzt: „Die frühzeitige Erkennung und Behandlung bei Sprach- und Sprechstörungen ist besonders wichtig, um Beeinträchtigungen erfolgreich therapieren zu können". Die beiden Everswinklerinnen freuen sich ganz besonders ein ganzheitliches Therapie Angebot vor Ort zu unterbreiten.
„Man spürt wieviel Herzblut in dem Konzept und den ansprechenden, hellen Räumlichkeiten steckt", fasst die CDU Vorsitzende Magdalene Wierbrügge ihre Eindrücke zusammen.
Doch bereits Mitte nächsten Jahres heißt es wieder Kisten packen, um die im Bau befindlichen Praxisräume im Gewerbegebiet Grothues zu beziehen. Dort soll in Kombination mit dem Behandlungszentrums von Christian Lischka und Chris van Dijk ein ganzheitliches Therapiezentrum entstehen. Im Anschluss waren alle Teilnehmer von den gewonnenen Eindrücken begeistert und wünschen dem jungen Team für die weitere Entwicklung alles Gute.
Eine Einladung für die Eröffnung der neuen Praxisräume wurde bereits dankend angenommen, sowie das Versprechen, sich weiterhin für die Gewerbetreibenden vor Ort einzusetzen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben