v.l.n.r.: BM Sebastian Seidel, Kisten Heumann (FDP), Dr. Wilfried Hamann (SPD), Andrè Gerbermann (CDU), Karl Stelthove (Grüne), untere Reihe (Angela Meininghaus u. Axel Korn (beide IGSE)
v.l.n.r.: BM Sebastian Seidel, Kisten Heumann (FDP), Dr. Wilfried Hamann (SPD), Andrè Gerbermann (CDU), Karl Stelthove (Grüne), untere Reihe (Angela Meininghaus u. Axel Korn (beide IGSE)
1.000 Gutscheine für die Gemeinde

Die Einzelhändler und Dienstleister in der Gemeinde Everswinkel haben mit den Corona-Einschränkungen zu kämpfen. Geschäfte gehören aber zu einem lebendigen Ort dazu. Darum ist es umso wichtiger, dass die Bürgerinnen und Bürger auch in schwierigen Zeiten ihren Händlern und Dienstleistern die Treue halten.

Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion haben Bürgermeister Sebastian Seidel und alle Fraktionen des Gemeinderats besprochen, ein Zeichen zu setzen: 1.000 Everswinkel-Gutscheine im Wert von jeweils 25 EUR werden aus dem Gemeindesäckel bezuschusst. Ab sofort können sie im Verkehrsverein und im Schreib- und Spielwarengeschäft Föllen für je 19 EUR. Maximal werden zwei Gutscheine pro Person herausgegeben.

„Das ist eine tolle Sache!“ findet Stefan Batkowski, Vorsitzender der IGSE, der zugleich betont, dass nicht nur IGSE-Mitgliedsbetriebe die Gutscheine entgegen nehmen können. „Um als Geschäft nachher an sein Geld zu kommen, ist es lediglich erforderlich, sich – wie die IGSE-Mitgliedsbetriebe auch – auf der Homepage www.igse-everswinkel.de das Gutscheinabrechnungsformular herunterzuladen und dieses ausgefüllt abzugeben.“

Bürgermeister Sebastian Seidel unterstreicht: „Gerade zum Weihnachtsgeschäft ist doch ein Everswinkel-Gutschein unterm Christbaum ein tolles Geschenk und ein Bekenntnis zum Geschäftsleben in unserer Gemeinde!“

Quelle: Gemeinde Everswinkel

Inhaltsverzeichnis
Nach oben