Fast 130 Teilnehmer hatte das Bürgerfrühstück am 12.06.2022. Foto: Christopher Irmler, WN.
Fast 130 Teilnehmer hatte das Bürgerfrühstück am 12.06.2022. Foto: Christopher Irmler, WN.
Zum 2. Mal fand ein Bürgerfrühstück in Alverskirchen statt.

Es war eine wahrlich lange Tafel, an der am Sonntagmorgen rund 130 Gäste Platz nahmen. Zum zweiten Mal nach 2018 hatten die heimischen Christdemokraten zum gemeinsamen Bürgerfrühstück geladen. Erneut wählte die CDU ein recht junges Baugebiet, in diesem Fall den Vinckenbusch am Alverskirchener Ortseingang, für das gesellige Miteinander.

„Das Bürgerfrühstück ist eine Initiative der CDU, aber es geht nur mit den Nachbarn“, betonte Werner Lemberg vom CDU-Gemeindeverband Everswinkel. Die Premiere vor vier Jahren sei sehr positiv angekommen, die Pandemie habe eine Fortsetzung des Formats verhindert. Doch nun passe bei strahlendem Sonnenschein auch der Rahmen, um im Freien zu essen und sich auszutauschen. „Jeder hat das mitgebracht, was er möchte.“ Auf ein Programm habe man bewusst verzichtet. Das Treffen, in dessen Rahmen auch eine Hüpfburg für die jüngsten Gäste aufgebaut worden war, habe kein striktes Ende.

Zwar nahm sich auch Bürgermeister Sebastian Seidel die Zeit, um mit den Anwesenden zu frühstücken, Kommunal- oder Parteipolitik spielten an diesem Sonntag wenn überhaupt im Rahmen einiger Gespräche nur eine kleinere Rolle. „Wir haben uns ganz bewusst entschieden, erst deutlich nach dem Wahlkampf und der Wahl zum Bürgerfrühstück einzuladen. Damit wollten wir ein Geschmäckle vermeiden“, so Lemberg.

Quelle: Christopher Irmler, WN

Inhaltsverzeichnis
Nach oben