Besichtigung Feuerwehrgerätehaus Alverskirchen

Foto: Gemeinde Everswinkel
Foto: Gemeinde Everswinkel

„Nach der letzten Sitzung haben wir uns das Feuerwehrgerätehaus in Everswinkel angesehen, nun stehen wir hier, denn einmal gesehen ist wie dreimal studiert“, begrüßte Bürgermeister Sebastian Seidel die Mitglieder des Hauptausschusses im Anschluss an ihre Sitzung in der Festhalle im Feuerwehrgerätehaus Alverskirchen.

Der Leiter der Feuerwehr, Frank Becker, und sein Stellvertreter Martin Hülsmann zeigten die Politikern die Räumlichkeiten am Standort Alverskirchen. Derzeit seien Wehrführung und Verwaltung damit befasst, die Standorte und die Räumlichkeiten in den Blick zu nehmen, um Lösungen für die Raumbedarfe zu finden. „Wir haben aktuell einen guten Zulauf und das führt genau wie die geänderten Anforderungen an Feuerwehrgerätehäuser dazu, dass wir etwas tun müssen“, erläuterten die beiden Feuerwehrleute die Situation. Es werde derzeit abgeklopft, ob es zu einer Standortverlagerung oder einer Ertüchtigung der bestehenden Standorte komme. Allerdings seien die internen Überlegungen noch in vollem Gange. Erst wenn diese abgeschlossen seien, könne auch ein Lösungsvorschlag an die Mannschaft der Feuerwehr und die politischen Gremien sowie die Öffentlichkeit kommuniziert werden.

„Mit dem heutigen Besichtigungstermin ging es uns in erster Linie darum, dass Sie als Entscheider einen Einblick bekommen haben, wie unsere Standorte aktuell beschaffen und belegt sind und das nicht nur auf Fotos präsentiert bekommen“, verabschiedete Bürgermeister Sebastian Seidel die Politiker in den Feierabend.

Quelle: Gemeinde Everswinkel

Inhaltsverzeichnis
Nach oben